Archiv für den Monat: Dezember 2016

Webinar mit Raimund Genes, CTO von Trend Micro

Trend Micro Sicherheitsvorhersagen 2017

2016 war das Jahr der Cyber-Erpressung. Ransomware hat die Schlagzeilen beherrscht. Doch was kommt danach? Wird es Ransomware 2.0 geben? Welche Gefahren ergeben sich durch IoT? Welche Folgen hat die Europäische Datenschutzgrundverordnung für Unternehmen?

Trend Micro erklärt, mit welchen Bedrohungen im Jahr 2017 zu rechnen ist und über welche Vektoren diese eintreten werden. Verschaffen Sie sich und Ihren Kunden einen Vorsprung! Besuchen Sie dieses Webinar.

Mittwoch, 11. Januar 2017 von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Anmeldung

Noch vor der Veröffentlichung: Cyber-Betrüger missbrauchen Beliebtheit von „Super Mario Run“

Nintendo hat sich lange gewehrt, um am Ende doch noch dem unaufhaltsamen Trend in Richtung Online-Spiele nachzugeben: Seit Mitte Dezember gibt es „Super Mario Run“ als App für das mobile Apple-Betriebssystem iOS, eine entsprechende Version für Google Android ist für 2017 vorgesehen. Die Cyber-Betrüger haben diese Entscheidung jedoch bereits antizipiert und seit 2012 über 6’000 bösartige Apps in unabhängigen App-Stores veröffentlicht. Zwar zeigen die meisten davon „nur“ unerwünschte Werbung an, jedoch finden sich nach Erkenntnissen des japanischen IT-Sicherheitsanbieters Trend Micro einige darunter, die weitere Apps herunterladen und installieren sowie die Nutzer auf bösartige Webseiten weiterleiten. Besonders die Besitzer von Android-Geräten und Super-Mario-Fans seien also gewarnt. Sie müssen sich noch etwas gedulden und sollten unabhängige App-Stores unbedingt meiden.

Lesen Sie die gesamte Meldung hier

Was Cyberkriminelle 2017 vorhaben

Bildschirmfoto 2016-12-12 um 08.01.52

Die schlechten Vorsätze fürs neue Jahr. Weiterentwicklung von Erpresser-Software – „Business Email Compromise“ als neuer Favorit der Angreifer – IoT und IIoT rücken in den Fokus. Eine kurze Zusammenfassung der Voraussagen für 2017.

Nachdem 2016 als das Jahr der Online-Erpressung in die Geschichte eingehen wird, wird sich Ransomware im kommenden Jahr in mehrere Richtungen weiterentwickeln. Zu den neuen Varianten zählt „Business Email Compromise“, das es auf geschäftliche E-Mails wichtiger Unternehmensmitarbeiter abgesehen hat und sich bereits als neuer Favorit des digitalen Untergrunds erweist, sowie „Business Process Compromise“, also das Kapern oder Verändern ganzer Geschäftsprozesse. Auch „harmlose“ smarte Geräte, die in massiven DDoS-Angriffen eine Rolle spielen werden, befinden sich unter den Zielen der Cyberkriminellen. Diese werden zusätzlich zum „Internet der Dinge“ (IoT) auch das „Industrielle Internet der Dinge“ (IIoT) ins Visier nehmen. Und schliesslich wirft die für Mitte 2018 anstehende EU-Datenschutz-Grundverordnung ihre nun deutlicher werdenden Schatten voraus. Eine vollständige Übersicht der Themen, die das Jahr 2017 aus Security-Sicht beherrschen werden, findet sich in den Sicherheitsvorhersagen für das Jahr 2017.