Schlagwort-Archive: Ransomware

IDC MarketScape für weltweite E-Mail Security führt Trend Micro als „Leader“

Originalbeitrag von Wendy Moore

Das Marktforschungsinstitut IDC hat Trend Micro im „IDC MarketScape: Worldwide Email Security 2016 Vendor Assessment“ (Dezember 2016).als „Leader“ eingestuft.

Weiterlesen →

Webinar mit Raimund Genes, CTO von Trend Micro

Trend Micro Sicherheitsvorhersagen 2017

2016 war das Jahr der Cyber-Erpressung. Ransomware hat die Schlagzeilen beherrscht. Doch was kommt danach? Wird es Ransomware 2.0 geben? Welche Gefahren ergeben sich durch IoT? Welche Folgen hat die Europäische Datenschutzgrundverordnung für Unternehmen?

Trend Micro erklärt, mit welchen Bedrohungen im Jahr 2017 zu rechnen ist und über welche Vektoren diese eintreten werden. Verschaffen Sie sich und Ihren Kunden einen Vorsprung! Besuchen Sie dieses Webinar.

Mittwoch, 11. Januar 2017 von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Anmeldung

Was Cyberkriminelle 2017 vorhaben

Bildschirmfoto 2016-12-12 um 08.01.52

Die schlechten Vorsätze fürs neue Jahr. Weiterentwicklung von Erpresser-Software – „Business Email Compromise“ als neuer Favorit der Angreifer – IoT und IIoT rücken in den Fokus. Eine kurze Zusammenfassung der Voraussagen für 2017.

Nachdem 2016 als das Jahr der Online-Erpressung in die Geschichte eingehen wird, wird sich Ransomware im kommenden Jahr in mehrere Richtungen weiterentwickeln. Zu den neuen Varianten zählt „Business Email Compromise“, das es auf geschäftliche E-Mails wichtiger Unternehmensmitarbeiter abgesehen hat und sich bereits als neuer Favorit des digitalen Untergrunds erweist, sowie „Business Process Compromise“, also das Kapern oder Verändern ganzer Geschäftsprozesse. Auch „harmlose“ smarte Geräte, die in massiven DDoS-Angriffen eine Rolle spielen werden, befinden sich unter den Zielen der Cyberkriminellen. Diese werden zusätzlich zum „Internet der Dinge“ (IoT) auch das „Industrielle Internet der Dinge“ (IIoT) ins Visier nehmen. Und schliesslich wirft die für Mitte 2018 anstehende EU-Datenschutz-Grundverordnung ihre nun deutlicher werdenden Schatten voraus. Eine vollständige Übersicht der Themen, die das Jahr 2017 aus Security-Sicht beherrschen werden, findet sich in den Sicherheitsvorhersagen für das Jahr 2017.

 

IT-Entscheider und Ransomware: Fast ein Viertel unterschätzt noch immer die Gefahr

Social_Media_Ad_XGen_Static_B_1024x512_01

Fast ein Viertel (23 Prozent) der IT-Entscheider in deutschen Unternehmen mit mehr als 1’000 Mitarbeitern unterschätzt noch immer die Gefahr, die von Erpressersoftware ausgeht. Das hat eine vom japanischen IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro beauftragte Umfrage des Markforschungsunternehmens Opinium bei 304 IT-Entscheidern in Deutschland vom Sommer dieses Jahres ergeben. 11 Prozent der Befragten gaben sogar an, noch nie von Erpressersoftware und ihrer bedrohlichsten Variante der Crypto-Ransomware gehört zu haben. Und weitere 27 Prozent haben zwar davon gehört, kennen aber nicht die Funktionsweise dieser Bedrohung im Detail. Trotz regelmässiger Berichterstattung in den Medien bleibt damit das Infektionsrisiko bei grossen deutschen Unternehmen weiterhin hoch.

Lesen Sie mehr hier

IAIT-Test zu Cloud App Security

Logo_TrendMicro_CAS

Das Institut zur Analyse von IT-Komponenten (IAIT) hat kürzlich Cloud App Security von Trend Micro einem Test unterzogen. Das Fazit: im Test konnte das Produkt voll überzeugen. Vor allem auch weil beim Betrieb der Sicherheitslösung von Trend Micro keine Änderungen an der laufenden Infrastruktur erforderlich sind. Und das bringt bekanntermassen zusätzliche Vorteile mit sich.

Laden Sie sich den Bericht herunter:

IAIT_Test_Trend_Micro_Cloud_App_Security

Neues Ransomware / CryptoLocker – Webinar

Bildschirmfoto 2016-09-20 um 11.36.46

Aufgrund der aktuelle Lage organisieren wir zusammen mit der Computerwoche Deutschland ein Update Webinar zum Thema Ransomware (CryptoLocker) in Deutscher Sprache. Sie erhalten einen Update zur Evolution von Ransomware uns seinen verschiedenen Variationen.

Hier geht es  zur Anmeldung

NSS Labs: Das 3. Jahr in Folge empfohlen

Bildschirmfoto 2016-08-19 um 14.56.54

Trend Micro Deep Discovery wird zum 3. Mal in Folge als System zur Erkennung von Datensicherheitsverstössen empfohlen. Es bietet einen hervorragenden Schutz vor komplexen Bedrohnungen wie Ransomware.
Erfahren Sie, weshalb Deep Discovery auch Ihre Nummer 1 sein sollte: Bericht herunterladen

„Nicht zahlen“ oder „nicht zahlen“ – das ist hier die Antwort!

SagenSieNeinZuRansomware

Beitrag von Raimund Genes, Chief Technology Officer

„Jugendlich, männlich, technikbegeistert, wenig Sozialkontakte und Bedürfnis nach Aufmerksamkeit“: So oder so ähnlich stellen sich noch immer viele den „typischen Cyberkriminellen“ vor. Seit Jahren versuchen wir, diese Vorstellung aus den Köpfen unserer Kunden zu vertreiben – denn sie ist nicht nur falsch, sondern schlichtweg auch gefährlich. „Der“ Cyberkriminelle wird damit nämlich leider sehr verharmlost…
Weiterlesen

CLOUDSEC: Was Unternehmen unter den Nägeln brennt

Cloudsecbanner-624x238

Update der Speakerliste – weiter unten

Grundsätzlich geht es in der Informationssicherheit darum, die Kontrolle zurückzugewinnen sowie die Ordnung in einer chaotischen Welt wiederherzustellen. Darüber hinaus ist auch Belastbarkeit, Hartnäckigkeit und Standfestigkeit gefragt. All dies lässt sich allein nicht erreichen. Trend Micros eintägige Konferenz CLOUDSEC im September ist dicht gepackt mit Best Practice-Ratschlägen von CISOs, Sicherheitsexperten, Journalisten und anderen Fachleuten, die dazu beitragen können, im eigenen Unternehmen bessere Entscheidungen zu treffen.
Weiterlesen

Endpoint-Lösungen können Unternehmen vor Ransomware schützen

Originalartikel von Marvin Cruz, Ryuji Fortuna und Joselito Dela Cruz / blog.trendmicro.de

Allein für dieses Jahr prognostiziert das FBI einen Gesamtschaden von einer Milliarde $ durch Ransomware. Und das Geschäft boomt. Kleine und mittlere Unternehmen haben meist nur begrenzte Ressourcen für starke Sicherheitslösungen zur Verfügung. Trotz mehrschichtiger Sicherheit könnten die Unternehmensnetzwerke gefährdet sein, wenn die Bedrohung aus bekannten und vertrauenswürdigen Quellen kommt, etwa Partner, Drittanbieter, Kontakte oder auch den Mitarbeitern selbst. Angesichts dieser Aussichten könnten Endpunktlösungen mit gutem Verhaltensmonitoring und Anwendungskontrolle die letzte Verteidigungslinie gegen Ransomware darstellen.

Weiterlesen