Schlagwort-Archive: Eva Chen

Aufruf von Eva Chen – als Mensch nicht als CEO: Wir müssen unsere Stimme erheben und gegen Rassismus handeln!

Eva Chen, Chief Executive Officer

Ich möchte meine Empörung über die brutale Ermordung von George Floyd, Breonna Taylor und Ahmaud Arbery zum Ausdruck bringen – nicht als CEO eines internationalen Unternehmens, sondern als Mensch und Weltbürger. Es macht mich sehr traurig, und ich bin auch zutiefst frustriert und wütend, feststellen zu müssen, wie wenig auf der ganzen Welt getan wird, um die eklatante Ungleichheit und den anhaltenden Rassismus zu überwinden. Die verstörenden Vorfälle der letzten Wochen offenbaren auf grausame Weise, dass wir in einer Welt leben, in der Angst, Unsicherheit und Diskriminierung das Leben schwarzer Menschen jeden Tag aufs Neue bestimmen.

Als globale Gesellschaft sollten wir es besser machen; wir müssen besser sein.

Bei Trend Micro haben wir uns verpflichtet, eine sichere, empathische und respektvolle Umgebung zu schaffen, in der wir jeder Form von Rassismus und Diskriminierung mit Null Toleranz entgegentreten. Wir schätzen nicht nur die Vielfalt in unserer Trend Micro-Familie, wir fördern sie auch, sei es hinsichtlich der Hautfarbe, der ethnischen Zugehörigkeit, der Nationalität, des Geschlechts, der Geschlechtsidentifikation, der sexuellen Orientierung, der körperlichen Fähigkeiten, des Alters, der Religion, des Veteranenstatus, des sozioökonomischen Status und der politischen Weltanschauung. Wir glauben daran, dass es unsere unterschiedlichen Hintergründe und Erfahrungen sind, die uns zu dem werden lassen, was wir sind, und die uns so stark machen, wie wir sind. Aber wir hören weiterhin zu und lernen, wie wir Gleichberechtigung für alle schaffen können.

Ich bin der festen Überzeugung, dass wir alle etwas tun und zu einer Kraft des Wandels werden müssen. Wir haben eine Verpflichtung gegenüber unseren Communities und unseren Kindern, diese Welt zu einem besseren Ort zu machen. Ich habe das Glück, als CEO in der Lage zu sein, meine Stimme gegen jede Art von Diskriminierung, gegen Rassismus in jeder Form zu erheben. Ich bitte uns alle, danach zu trachten, unseren Blickwinkel zu erweitern und unser Verständnis für andere zu schärfen. Wir müssen unsere Augen für die aktuelle, hässliche Wahrheit öffnen und alle unterbewussten Tendenzen überwinden, diese schmerzliche Realität der Ungleichheit zu vermeiden!

Ich möchte heute die Stimme eines jungen Trend Micro-Mitarbeiters sprechen lassen, der auf unserer internen Website gepostet hat:

„Fortschritt ist ein Prozess. Einigkeit ist Teil des Prozesses.
Einigkeit führt zu Bewusstwerdung…
Bewusstwerdung fördert Bildung…
Bildung schafft Aktion…
Aktion treibt Veränderung an…
Lasst uns etwas ändern!“

Dies sind sehr schwierige Zeiten für uns als einzelne Menschen, Gemeinschaften und als Nationen. Ich bitte Sie, sich mir anzuschliessen und mit mir gemeinsam einen Beitrag im Kampf gegen den Rassismus zu leisten – wir können nicht noch mehr Leben verlieren, noch mehr Kinder chancenlos aufwachsen sehen. Zuallererst müssen wir unseren schwarzen Communities zuhören und uns dadurch weiterbilden. Und wir müssen uns eingestehen, dass dies ein fortlaufender Prozess ist – und weiterhin jeden Tag gegen die Ungleichheit kämpfen, auch wenn die Proteste keine Schlagzeilen mehr machen. Wir können alle etwas bewirken. Erheben Sie Ihre Stimme gegen Ungerechtigkeit, hören Sie sich die Geschichten der Ungleichheit an, handeln Sie, wählen Sie und verändern Sie etwas.

Gemeinsam können wir diese Welt zu einem besseren Ort machen!

Eva Chen

Nachruf auf Raimund Genes, CTO Trend Micro

von Eva Chen

Trend Micro Sales Kick Off 2017 TechDay

Am Freitag, 24. März 2017, ist Raimund Genes, unser Chief Technology Officer, plötzlich und unerwartet zu Hause gestorben. Für uns alle bedeutet dies einen unermesslichen Verlust. Ich persönlich verliere mit Raimund einen wundervollen, engen Freund und ein Mitglied der Trend Micro-Familie. Es fällt mir schwer, die richtigen Worte zu finden, um unser Gefühl der tiefen Trauer zu beschreiben.

Ich lernte Raimund als Distributor für Trend Micro in Deutschland kennen. 1996 konnten Jenny, Steve und ich, die drei Gründer von Trend Micro, ihn davon überzeugen, in unser Unternehmen einzutreten, und er gründete die Trend Micro Deutschland GmbH. So hatte ich das Privileg, mehr als 21 Jahre lang Seite an Seite mit diesem wundervollen Menschen zu arbeiten.

Raimund war ein aussergewöhnlicher Mensch, der mit Leidenschaft durch das Leben ging und dessen Herz für die Cybersicherheit schlug. Sein Sinn für Humor und seine Direktheit konnten mich bei jedem Zusammentreffen neu motivieren. Er war der geborene Wortführer, der es verstand, den Menschen seine Visionen und sein Wissen nahezubringen. Er konnte Zuhörer, Kollegen und sein Team inspirieren und dazu anleiten, innovative Produkte, Dienstleistung und Forschung zu liefern.

Für Trend Micro bedeutet sein Tod einen unermesslichen Verlust, nicht nur eines aussergewöhnlichen Sicherheitsexperten, sondern auch eines wahren Freundes und Mentors. Mit 30 Jahren Erfahrung in der Sicherheitsbranche war Raimund ein redegewandter und hoch respektierter Experte, dessen Meinung und Wissen von Unternehmen weltweit gefragt waren. Mit tief gehendem Verständnis der Bedrohungslandschaft arbeitete er gemeinsam mit seinem Team von Forward Threat Researchers und Entwicklern unermüdlich daran, Cyberbedrohungen zu entdecken und auszumerzen und innovative Lösungen zu finden.

Während seiner Zeit bei Trend Micro hatte Raimund zahlreiche hohe Managementpositionen inne, einschliesslich die des Managing Director für Trend Micro Deutschland, Marketing- und Vertriebsleiter Europa, President of European Operations und zuletzt weltweiter Chief Technology Officer. Sein Talent, seine Intelligenz, schnelle Auffassungsgabe und Leidenschaft bedeuteten einen unschätzbaren Wert für unser Unternehmen.

Letzte Woche auf der CeBIT in Hannover hielt Raimund seine letzte öffentliche Präsentation unter dem Titel Good vs. Evil. Darin plädierte er leidenschaftlich für den Kampf gegen die Cyberkriminellen, das Übel. Raimund kämpfte tagaus tagein mit Herz und Seele für seine Vision, den weltweiten Austausch von digitalen Informationen sicherer zu machen. Ich bin mir sicher, Raimund ruft uns von weit oben zu: „Auf geht’s, wir können die Bad Guys nicht gewinnen lassen!“ Wir werden dich nie vergessen, Raimund. Und ich verspreche dir, wir werden deinen Kampf gegen „Bad Guys“ fortführen!

Raimund war ein liebevoller Ehemann für seine Frau Martina und ein hingebungsvoller Vater für seine beiden Söhne. Sie bedeuteten seinen Anker in seinem geschäftigen Leben.

Trend Micro und alle seine Mitarbeiter teilen die tiefe Trauer mit Raimunds Familie und Freunden.